Samstag, 26. Januar 2013

Man (frau) nehme Mehl,Milch ,Hefe usw.



Mit einem guten Hefeteig werden die "Kreppel" und Durchgezogenen  perfekt, jetzt nur noch den Kaffee kochen und dann lassen wir es uns schmecken!
Hier verrate ich euch das Rezept:

500 g Mehl (405er)Weizenmehl
1 Würfel frische Hefe oder 1 x Trockenhefe
125 ml Milch, natürlich von unserer Vollmilch
2 Eier
100 g Zucker
1 Prise Salz
100 g weiche Butter
abgeriebene Zitronenschale oder 1 Zitroback
Die Hefe zerbröckeln und in der lauwarmen Milch mit etwas Zucker auflösen.Mehl,Eier, restlichen Zucker ,Salz,Butter und Zitronenschale zugeben und zu einem glatten Teig verkneten.Ich lasse immer meine Küchenmaschine für mich arbeiten!
Den zugedeckten Teig ca. eine halbe Std. gehen lassen , dann ca. 2 cm dick ausrollen und mit einem Glas (6 cm) runde Teigstücke ausstechen,ich rädel gerne kleine Rauten aus und mit einem kleinen Schnitt in der Mitte ziehe ich das Ende durch.Diese Durchgezogenen werden sehr knusprig nach dem Ausbacken im Pflanzenfett, wir essen sie gerne.Weil wir nicht so viel Zucker mögen, stäube ich ganz wenig Puderzucker über die Kreppel,guten Appetit!!!

Kommentare:

Alexandra hat gesagt…

oh, da könnt ich mich reinlegen......ich hab auchon frisches Fett gekauft.......bei uns heißen die Fasnachtskichla oder Stritzel oder Kissela......ich gebe aber immer etwas Natron in den Teig, weil sonnst hab ich Sodbrennen.......

Anonym hat gesagt…

Lecker lecker lecker
Hoffentlich sind morgen noch welche übrig

Anne

Anonym hat gesagt…

ja schließe mich an, lecker lecker

viele Grüße aus Grefrath

Evi-Dreams hat gesagt…

Oh wow, da läuft mir doch das Wasser im Munde zusammen. Hatte ich früher auch gebacken, doch jetzt in einem 2 Personen Haushalt lohnt sich die Arbeit nicht mehr. Und man muss diese Teilchen frisch geniessen. Danke für die schönen Fotos. LG Evi

Rebecca hat gesagt…

Die sehen aber gut aus!

Herzlich Willkommen auf meinem Blog! :)
Mir gefällt es hier so gut (was für zauberhafte Sachen du herstellst!), dass ich auch direkt bleibe.

Liebe Grüße,
Rebecca

Marion hat gesagt…

Servus! Bei uns heissen die gebackene Mäuse :-) Kiloweise könnt ich die verschlingen.

Hübsches Blog und wunderschöne Sachen die Du machst.
Lg Marion

Marie hat gesagt…

Danke für das schöne Rezept, ich werde es ausprobieren. LG Marie