Donnerstag, 30. August 2012

Klammerschürze für Gudrun



Die Klammerschürze für Gudrun,das Nähen hat viel Spaß gemacht!
Der Stoff ist ein gut abgelagerter von Ikea, die roten Schrägstreifen am Tascheneingriff sind vorgefalzt und ich habe sie mit einem Hexenstich angenäht.Das grüne Schrägband lag schon lange in meiner Kiste für Bänder, weil es nicht vorgefalzt war , konnte ich meinen neuen Schrägbandeinfasser testen.Ich muß sagen , es hat sehr gut funktioniert!
Den Schnitt für die Schürze habe ich aus einem Heft von 1964 , es wurde damals an die Lehrlinge in der ländlichen Hauswirtschaft ausgegeben."Kleine Näharbeiten"so heißt das Heft und es beinhaltet folgende Anleitungen:
Wäschebeutel
Klammerschürzen
Überzug für Bügel - und ÄrmelbrettKissen und Decken
Kaffeewärmer(den habe ich übrigens damals genäht)
Eierwärmer
Topfanfasser

Das Motto von damals:"Wir wollen das Gute besser und das Bessere zum Besten machen"
Als kleine Zugabe, einen Futterbeutel für Ben, Gudrun weiß Bescheid!

Kommentare:

schöngeist for two hat gesagt…

Schön sieht die Schürze aus und der Futterbeutel ist dir auch gelungen! die Sachen von 1964 kann sich sehen lassen, ich finds so intressant was mal früher gab... das sind nämlich shcöne Dinge!
Lieben Gruss Elke

klingeling hat gesagt…

Schön, alte Schnitte sind immer noch Aktuell.
Viel geändert hat sich an der Klammer-Schürze nicht und mit so einem "gut abgehangenem Stück Stoff" ist die doch ein richtiger Hingucker.
Ist dir wieder gut gelungen...trotz langer Pause.. :-)
Bis bald (ich freue mich schon) karola

Nadia hat gesagt…

Da hast du wieder ganz schöne Sachen genäht!! Ja man sollte doch auch die alten Anleitungshefte ab und zu wieder mal durchblättern, hab auch noch ein paar davon (vielleicht nicht ganz so alte;-)!).
Wünsch dir ein schönes Wochenende! Bei uns gibt es ein verregnetes!
Liebe Grüsse
Nadia

Anonym hat gesagt…

Hallo Wilma,
das sieht ja alles super schön aus.
Ich freue mich schon und Ben natürlich auch.
Ganz lieben Dank.

Gruß Gudrun