Montag, 1. Juni 2015

Alte Overlock wieder flott

Sie hat schon fast 25 Jahre auf dem Buckel und immer gut genäht, aber dann ratterte sie und die Stiche waren auch nicht richtig.Also habe ich mir eine Neue gekauft und bin enttäuscht über die Maschine(Pfaff  Coverlock 3,0)Nun läuft sie so einigermaßen , die Covernähte gehen.Aber mit dem Schneiden und Einfädeln habe ich immer noch Probleme.Was lag da näher?Meine alte Pfaff 788 Hobbylock  stand nur herum und ich habe sie gesäubert, geölt und aufgeschraubt.Das Rattern und Klappern habe ich mit dem Andrehen einer Schraube an der Fadenführung repariert.Nur noch die Schlaufen beim Nähen untersucht, dann habe ich festgestellt, das die Stichplatte nicht mehr in Ordnung war.Die neue stichplatte habe ich in Orginalersatzteil bestellt und mit 2 Schrauben fest geschraubt und siehe da: Sie läuft und näht wieder einwandfrei!

Gleich mal einen Schlüpfer für kleine Jungs genäht.Die "Alte" ist viel besser wie meine Neue!!!!!

Kommentare:

Käthe hat gesagt…

Das darf doch wohl nicht war sein !
Kannst Du die neue Maschine noch zurück geben ?
Liebe Grüße
Käthe

weide mama hat gesagt…

Nein , ich behalte sie, wir nehmen sie nur noch für Covernähte, ich habe sie schon vor 1 Jahr gekauft.Vielleicht näht sie durch Üben,Üben ... und Geduld so wie in der Werbung versprochen.Wenn mich jemand um Rat fragt,rate ich von einer Kombimaschine ab!Es gibt auch reine Covermaschinen z.B. von Janome, ich glaube dann erspart man sch das ganze Prozedere.
Liebe Grüße

klingeling hat gesagt…

Selbst ist die Frau.
Man(Frau) sollte immer erst selbst machen.
Reparieren kann der Fachmann dann immer noch.
Bis bald Karola